Tina

Fährt Ampler seit 2018
Ort

Norddeutschland

Durchschnittliche Distanz mit Ampler

8 Kilometer

Ich war E-Bikes gegenüber eher skeptisch. Aber sobald ich die Testfahrt machte, war ich überzeugt, dass Ampler mein nächstes Fahrrad sein wird. Es war wie ein Turboantrieb, das Rad fuhr ja fast von alleine und ich wollte gar nicht wieder absteigen.

Erzähle uns etwas über Dich.

Ich bin Angestellte in Vollzeit, lebe in Norddeutschland und liebe Fahrradfahren einfach. Ich fahre öfters mit meinem Fahrrad zur Arbeit – das ist ein schöner Ausgleich zum Büroalltag.

Ich reise gerne und bin dann auch viel mit dem Rad unterwegs. Mein Freund und ich machen oft kurze Wochenendausflüge und Städtetrips, längere Touren an die Ostsee oder fahren von unserem Zuhause in Norddeutschland mit unserem VW-Bus bis zum sonnigen Barcelona.

Wann immer wir diese Art von Ausflügen machen, nehmen wir unsere Fahrräder mit. Einmal an einem Ort angekommen, satteln wir auf unsere Räder um und erkunden die Gegend.

Was ist Deine Geschichte des Fahrradfahrens?

Mein erstes Fahrrad bekam ich, als ich fünf Jahre alt war. Es war ein Kinderfahrrad in blau-metallic mit einem weißen Lenker. Ich bin damit überallhin gefahren und habe so bereits als kleines Kind meine Heimatstadt erkundet. Mit sieben Jahren stieg ich dann auf ein BMX Fahrrad um, was toll war und eine menge Spaß machte.

Ich bin immer gerne kurze Strecken mit dem Rad gefahren, ein paar Kilometer in die Schule oder ins Büro, zu Freunden oder in den Supermarkt. Und ich fuhr schon immer gerne schnell. Aber lange Touren mit Gegenwind und mit vielen Kilometer übers Land, habe ich nie genossen. Ich muss sagen, dass sich das mit dem Ampler Stellar komplett verändert hat.  Plötzlich spielt es keine Rolle mehr, woher der Wind weht oder wie lang die Strecke ist.

Was magst Du am Fahrradfahren?

Ich bin unheimlich gerne draußen und an der frischen Luft, sei es im Garten oder unterwegs. Wie ich bereits sagte, fahre ich gern schnell und Fahrradfahren erlaubt es mir, mich schnell fortzubewegen. Für mich ist das beste am Fahrradfahren, dass ich die frische Luft auf meinem Gesicht und den warmen Wind in meinen Haaren spüre. Ich liebe es, schnell zu fahren und mir keine Gedanken über Gegenwind oder die Beschaffenheit der Strecke machen zu müssen.

Weshalb hast Du Dich für ein E-Bike entschieden?

Um ehrlich zu sein, stand ich Elektrofahrrädern, wie fast jeder in meinem Bekanntenkreis, skeptisch gegenüber. Ich war der Meinung, dass E-Bikes etwas für alte Leute sind, die zusätzliche Unterstützung brauchen. Nach und nach jedoch, durch den Anstoß meines fahrradbegeisterten Freundes, habe ich mehr über die verschiedenen E-Bike-Modelle auf dem Markt erfahren und da ich sehr neugierig bin, wollte ich sie unbedingt ausprobieren.

Das erste Mal, bin ich auf dem Ampler Hawk meines Freundes gefahren und da war ich im Grunde schon überzeugt: das war wie ein Turboantrieb, das Rad fuhr ja fast von alleine und ich wollte gar nicht wieder absteigen.

Der Grund, weshalb ich Ampler ausgewählt habe ist ganz einfach: die Räder von Ampler sind einfach schön und der Elektroantrieb unauffällig. Und man kann damit auch ganz normal, also ohne Unterstützung Fahrrad fahren. Das mache ich oft genug. Das Stellar ist in Wirklichkeit sogar leichter und leichtgängiger als mein Cityrad.

Was sind Deine Erfahrungen mit Ampler?

Ich habe mittlerweile drei Fahrräder. Ich glaube, das hat von meinem  fahrradbegeisterten Freund abgefärbt. Mein Stellar kommt immer dann zum Einsatz, wenn wir längere Touren fahren wollen oder es schnell gehen muss. Das Stellar ist ein gutes Allroundfahrzeug und ich sehe es als Ergänzung zu meinem Citybike und dem Singlespeed. 

Das Lustigste ist, dass ich meist schneller fahre, als mich der Motor unterstützt und das nicht einmal merke, weil es sich so leichtgängig fährt. Einmal bin ich so schnell gefahren, dass mein Freund dachte, ich hätte die Ampler App gehackt und die Geschwindigkeitsregulation von 25 km/h verändert. Aber dem war nicht so. Es war einfach so eine angenehme und leichtgängige Fahrt. Hatte ich erwähnt, dass ich gerne schnell fahre? Und das geht eben mit dem Ampler auch ganz ohne E-Antrieb.

Fotos und Text von Frank Glanert.

Ampler Stellar Blue e-bike parking in the city
Ampler Stellar ausprobieren
Ampler Stellar kaufen